#Brieferl No.35 – Schwarze Punkte in Klopapier und wärmende Lichterln

Lieber Cousin Herbert,

na da habe ich gestern aber noch geschaut, als mir freundliche Leser eine APA-Meldung zukommen ließen. Da steht nämlich drinnen, dass deine werte Kollegin Dagmar Belakowitsch im Jahr 2010 gesagt hatte, dass das „leidige Thema“ Rauchverbot mittels einer Volksabstimmung abzuhandeln sei.

Und weiter: „Wir Freiheitliche sind ohnehin eine Partei, die für Volksabstimmungen eintritt. Ich hielte das auch für einen guten und einen richtigen Weg, weil dann vielleicht auch diese leidige Diskussion einmal zu Ende wäre – dieses ewige Hin und Her.“

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100705_OTS0174/fpoe-belakowitsch-jenewein-rauchverbot-volksabstimmung-gefordert

Das ist also die gleiche Dame, die das Volksbegehren jetzt als unseriös erachtet. Die Ärztin! Okay, ich verstehe, das ist fast 8 Jahre her. Da darf man seine Meinung schon einmal ändern. Und noch wichtiger, damals war man in Opposition, da redet‘s sich natürlich immer anders.

Ich habe mir gedacht, ich schaue mal, was der Basti eigentlich zu dem allen zu zwitschern hat. Erwartungsgemäß war da wieder nix zu finden. Er scheint sich lieber mit den olympischen Spielen und selbstverständlich den Aussengrenzen zu befassen.

Sag mal, verwendet der Basti eigentlich Google Translate zum Übersetzen? Ich habe da einen Tweet von ihm gesehen, der ein wenig hoppatatschig klingt.

„fruitful discussion“ …. Es stimmt, Google Translate würde die „fruchtbare Diskussion“ so übersetzen. Kann man ruhig so sagen und schreiben.

Aber es gibt ja immer Raum für Verbesserung. Ich habe Freunde, die sich da gut auskennen und den Basti ebenso gerne unterstützen wollen wie ich. Gemeinsam haben wir folgende Vorschläge ausgearbeitet:
– yielding discussion
– productive discussion
– our talk/debate/discourse led to plentiful new insights/triggered positive changes/etc.

Bist du so lieb und sagst ihm bitte, dass die Vorschläge von mir kommen, wenn du sie ihm mitteilst? Damit ich in irgendeiner Datenbank ein goldenes Sternderl oder so kriegen kann? Zum Ausgleich für die schwarzen Punkte, die ich vermutlich wegen der Brieferl schon irgendwo habe?

Schwarze Punkte werden ja vor allem in dunklen Zeiten vergeben, wegen des farblichen Zusammenspiels. Ich bin ja von Grund auf ein positiver Mensch und finde selbst in der dunkelsten Dunkelheit Lichterln. Und das beste ist, dass die Lichterln immer mehr werden.

Für die von euch jetzt plötzlich doch nicht so geschätzten Volksbegehren gibt es aktuell folgende Lichterln:
Dont‘ smoke – bisher 206.340 Personen
Frauenvolksbegehren – bisher mehr als 80.000 Personen
Asyl europagerecht umsetzen – bisher mehr als 22.000 Personen
https://kurier.at/politik/inland/don-t-smoke-200-000-unterschriften-initiative-waechst/311.512.520

Und dann habe ich noch folgendes, wirklich cooles Lichterl gefunden. „ZDF heute“ hat darüber berichtet, dass Abschiebungen aus Deutschland rückläufig sind. Und das hellste Lichterl daran ist, dass es immer mehr Piloten und Fluglinien gibt, die Abschiebungen einfach nicht mehr durchführen!

Und diese Lichterln geben nicht nur Licht ab, sondern auch Wärme. Mit der lassen sich sogar ganze Eisberge schmelzen. Bitte dies deinem eloquenten Kollegen Manfred Haimbuchner auszurichten. Danke.

Liebe Grüße,
Cousine Daniela

P.S.: Weißt du zufälligerweise, wer dem Armin Wolf heute benutztes Klopapier ins Büro geschickt hat? Komisch, dass er das erst jetzt bekommt, seitdem Basti & Bumsti regieren, meinst du nicht auch? Oder wollte der anonyme Absender vielleicht nur subtil zum Ausdruck bringen, wie beschissen die Stimmung im Land mittlerweile ist?