#EU28wks – Woche 1 – Belgien




Belgien war neben der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden eines jener sechs Länder, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, ) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Belgien hat mit Brüssel die EU-Hauptstadt. Neben dem Grote Markt (das Manneken Pis ist praktischerweise fast um die Ecke) ist das Atomium ein besonders sehenwertes Highlight.

Die belgische Küste ist nicht nur zum Baden gut geeignet, sie bietet auch jede Menge an Attraktionen. Wie das russische U-Boot, das in Zeebrugge liegt und in das man hinein kraxeln kann.

Der kleine Ort De Haan ist wunderschön und kann mit einem berühmten, ehemaligen Einwohner aufwarten: Albert Einstein.

In Oostende gibt es neben der guten Schokolade und Suppen mit Meeresschnecken vor allem Taschen der belgischen Firma Kipling zu kaufen 🙂

Zum Abschluss der #EU28wks möchte ich noch zwei Videos teilen.

#EU28wks – Woche 2 – Deutschland





Wir nähern uns der Gründungszeit der Europäischen Union, die ihre Vorgängerorganisation in der Europäischen Gemeinschaft hat. Diese wiederum ist aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft entstanden, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Deutschland und Österreich – ich möchte fast sagen, dass ist Hassliebe allererster Güte. Kein Wunder, trennt uns doch, wie wir alle wissen, die gemeinsame Sprache. Die gemeinsame Geschichte tut ihr Übriges …

Was mich an diesen unautorisierten Spot erinnert.

Aktuell fallen mir zwei Dinge zu Deutschland ein, die ich hier teilen möchte.

„Der 32jährige Versicherungsvertreter mit dem ganzen Haargel“ hat es mir besonders angetan.

Gerüchteweise soll/kann die Distanzierung im Anschluss an die Aufzeichnung „subtile Satire“ sein. Kann sein. Kann sein auch nicht.

Und das hier – wer schwache Nerven hat, möge sich das bitte nicht anschauen

Viel Spaß mit deinen eigenen Gedanken und Assoziationen zu Deutschland 🙂

#EU28wks – Woche 3 – Frankreich

Wir nähern uns der Gründungszeit der Europäischen Union, die ihre Vorgängerorganisation in der Europäischen Gemeinschaft hat. Diese wiederum ist aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft entstanden, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Von Frankreich habe ich relativ viel gesehen. Vor allem den Norden, das Gebiet rund um Calais und Lille.

Lille hat nach meinem Geschmack einen der schönsten Weihnachtsmärkte, den ich je gesehen habe. Was weniger dem Markt selbst, sondern dem wunderbaren Platz geschuldet ist, wo er jährlich aufgebaut wird.

Paris ist sowieso herrlich. Zumindest wenn man sich im Stadtzentrum oder Disneyland befindet.

Frankreich ist auch ganz viel Musik, das Gefühl des savoir-vivre …

Viel Spaß mit Frankreich 🙂

#EU28wks – Woche 4 – Italien

Wir nähern uns der Gründungszeit der Europäischen Union, die ihre Vorgängerorganisation in der Europäischen Gemeinschaft hat. Diese wiederum ist aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft entstanden, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Italien hat mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet, waren wir doch fast jedes Jahr dort.

Ob Lignano oder Caorle (in den 1970ern die typischen Destinationen), ob Venedig, Murano oder die Toscana – Italien ist einfach herrlich. Es beginnt mit der melodischen Sprache und endet beim köstlichen Essen.

Beim letzten Italienurlaub war ich auch in Florenz. Als gelernte Wienerin hatte ich sofort die eine Textzeile im Kopf …

„I wollt nach Firenze, nach Rom und nach Pisa,
doch jetzt hab i endgültig gnua von die Gfriesa.“

Ich hatte nie genug von die Gfriesa, wenngleich aktuell der zwar ansehnliche, aber nicht sonderlich sympathische Herr Salvini nicht gerade Werbeträger für das Land ist.

Was wäre Italien ohne Adriano Celentano und Azzurro?

Bei sonstigen Berühmtheiten Italiens wüsste ich nicht, wo beginnen und wo aufhören.

Italien ist ein herrliches Land mit netten, lebenslustigen Menschen. Und es ist eine der Errungenschaften der Europäischen Union, dass wir ohne Grenzkontrollen hinreisen und mit gleicher Währung bezahlen können.

Viel Spaß mit Italien 🙂

#EU28wks – Woche 5 – Luxemburg

Wir nähern uns der Gründungszeit der Europäischen Union, die ihre Vorgängerorganisation in der Europäischen Gemeinschaft hat. Diese wiederum ist aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft entstanden, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Luxemburg ist irgendwie zu klein, als dass man viel wüsste oder gar schon einmal dort gewesen wäre. Außer vielleicht auf der Durchreise.

Wenn ich Luxemburg höre, kommt mir immer dieses Lied in den Sinn, was jetzt dem potentiellen Begehr, Luxemburg einmal zu besuchen, nicht unbedingt zuträglich ist.

Auch die Bekanntheit als Steuerparadies und die damit verbundenen Geschäfte werfen kein ausschließlich gutes Licht auf das kleine Großherzogtum.

https://www.addendum.org/benko/luxemburg/

Der Präsident der Europäischen Kommission  Jean-Claude Juncker ist jedenfalls aus Luxemburg. Den kennen viele hauptsächlich von den Kommentaren vom Taser-Vili.

Ein Highlight für mich ist jedoch der Politiker Jean Asselborn, der auch in schon in einigen Brieferln an den lieben Cousin lobend erwähnt wurde.

Viel Spaß mit Luxemburg 🙂

 

#EU28wks – Woche 6 – Niederlande

Wir nähern uns der Gründungszeit der Europäischen Union, die ihre Vorgängerorganisation in der Europäischen Gemeinschaft hat. Diese wiederum ist aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft entstanden, die am 25. März 1957 in Rom von den sechs Mitgliedstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet wurde.

Die Niederlande sind bekannt für viele Dinge: Tulpen, Radfahrer, Coffeeshops und flaches Land. Dazu passend ein Lied aus den späten 1980ern …

Auch das Königshaus schillerte mit Königin Beatrix ganz besonders.

Sie war dermaßen beliebt, dass es vor allem in Deutschland zu Verwechslungen kam.

Die Niederlande, oder auch Holland, haben viele berühmte Menschen hervorgebracht, auch solche, deren niederländische Wurzeln oft gar nicht bekannt sind.

Mata Hari beispielsweise die eigentlich Margaretha Geertruida Zelle hieß. Von ihr kann ich leider kein Video auf Youtube finden 🙂

Die alten Meister Vincent van Gogh und Rembrandt sind ebenso bekannt, wie einer der größten Entertainer Rudi Carrell.

Auch Sparky war schon einmal in Amsterdam und ist hier vor dem schönen Bahnhof zu sehen.

Viel Spaß beim Kramen in holländischen Erinnerungen 🙂

#EU28wks – Woche 7 – Dänemark

Am 1. Januar 1973 trat Dänemark gemeinsam mit Großbritannien und Irland der damaligen Europäischen Gemeinschaft bei.

Der hohe Norden ist mir bisher nicht auf meinen Reisen untergekommen, weshalb ich auch noch nie in Dänemark war.

Ich hatte aber im Gymnasium eine wundervolle Freundin, deren Mama eine dänische Opernsängerin war. Von ihr habe ich gelernt, dass “Danke“ auf dänisch “Tak“ heißt und dass es 25 Öre Münzen gab, die ein Loch hatten. Die jungen Dänen haben sich, als Zeichen unbändiger Verliebtheit und geplanter ewiger Treue, eine solche Münze aus dem Geburtsjahr des oder der Angebeteten organisiert und diese dann auf einem Band als Halskette getragen.

Oft wissen wir nicht allzu viel von den Dänen, jedoch haben wir es Otto Waalkes zu verdanken, dass uns zumindest gewahr ist …

„#EU28wks – Woche 7 – Dänemark“ weiterlesen

#EU28wks – Woche 8 – Irland

Am 1. Januar 1973 trat Irland gemeinsam mit Großbritannien und Dänemark der damaligen Europäischen Gemeinschaft bei.

Wir haben hier in Irland den entzückendsten Präsidenten, den die Welt je gesehen hat. Er ist sich nicht zu gut, sein Bares selbst und eigenhändig aus dem ATM (Bankomat) zu holen.

https://www.irishexaminer.com/ireland/pictures-of-michael-d-higgins-queuing-for-atm-creates-a-stir-on-social-media-263268.html

Er war auch der erste irische Staatsmann, der nach Kuba eingeladen wurde. Und das deshalb, weil er die sozialen Errungenschaften wie das ausgezeichnete Gesundheitssystem gelobt hatte.

https://www.thejournal.ie/michael-d-higgins-cuba-3239200-Feb2017/ „#EU28wks – Woche 8 – Irland“ weiterlesen

#EU28wks – Woche 9 – Griechenland

Griechenland ist bereits seit 01.01.1981 Mitglied der Europäischen Union, die damals noch die Europäische Gemeinschaft war.

Endlich kann ich auch mal wieder aus eigener Erfahrung etwas berichten, auch wenn ich noch nie im Festland-Griechenland, sondern lediglich auf der Insel Rhodos war. Am kuriosesten waren definitiv die dort urlaubenden Engländer, deren unprofessioneller Umgang mit der Sonneneinstrahlung sie von zartrosa bis dunkelrot leuchten ließ.

Die Akropolis in Lindos war sicherlich eines der kulturellen Highlights.

http://www.rhodos-travel.com/akropolis.htm

Ebenso wie die Stadt Rhodos, deren Stadtmauern mich sehr fasziniert haben. Und natürlich die Hafeneinfahrt, in welcher der Koloss, eine Abbild des Sonnengottes Helios, gestanden haben soll.

Der Koloss von Rhodos

Griechenland, die Wiege der Demokratie, ist so voll von Persönlichkeiten, die uns persönlich wie als Menschheit weitergebracht haben, dass ich gar nicht weiß, wo ich beginnen soll. „#EU28wks – Woche 9 – Griechenland“ weiterlesen

#EU28wks – Woche 10 – Portugal

Portugal ist gemeinsam mit Spanien am 01.01.1986 der Europäischen Gemeinschaft (EG) beigetreten. Der Vertrag von Maastricht lag noch in weiter Ferne und mit ihm die EU, wie wir sie heute kennen.

Auch in Portugal war ich noch nie. Aber zumindest kenne ich Portugiesen. Mir persönlich gefällt das Portugiesische nicht sonderlich. Aber als bekennender Fan von “Love actually – Tatsächlich Liebe“ höre ich die Sprache zumindest einmal im Jahr in der Vorweihnachtszeit.

Außerdem kann man das sowieso immer anschauen, weshalb ich DIE Szene in Portugal herausgesucht habe …

„#EU28wks – Woche 10 – Portugal“ weiterlesen