#Brieferl No.11 – Die türkise Buberl- und Mäderlpartie

Lieber Cousin Herbert,

zuerst möchte ich dich zu den angestrebten 10.000 Likes auf deiner Facebookseite beglückwünschen. Schön, dass mein Aufruf etwas bewirkt hat. Danke an alle FPÖ-Wähler und Herbert-Fans hier, die mitgemacht haben. Da seht ihr es wieder – gemeinsam geht irgendwie doch alles besser.

Mir sind übrigens noch ein paar klitzekleine Fragen eingefallen, die ich gerne besprechen würde.

1) Es wäre wegen der Anneliese Kitzmüller, eurer dritten Nationalratspräsidentin. Da steht jetzt in allen Zeitungen, dass das Foto, auf dem ihre Doppelgängerin mit dem Gottfried Küssel zu sehen ist, aus rechtlichen Gründen nicht mehr gezeigt werden darf.

Das verstehe ich nicht. Müsste sie nicht eigentlich sogar darauf bestehen, dass das Foto überall gezeigt wird? Damit sich jeder selbst davon überzeugen kann, dass es wirklich ihre Doppelgängerin war?

2) Stimmt es wirklich, dass die von der SPÖ dem Bumsti sogar das Klopapier vor der Nase weggeräumt haben?
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/FPOe-ortet-SPOe-Intrige-im-Vizekanzleramt/313691842

Ich hatte das gelesen, mit Entsetzen und Schrecken, kam aber noch nicht dazu, es anzusprechen. Kann es sein, dass dieses „menschlich letztklassige“ Verhalten gar dazu beigetragen hat, die Überwachungsmaßnahmen in Österreich massiv auszubauen? Um weiteren Klopapierattacken vorzubeugen? Habt ihr denn mittlerweile genug Klopapier? Sonst würde ich zu einer Sammelaktion aufrufen.

3) Gestern habe ich mir doch das Wahlprogramm der FPÖ im Internet angeschaut. Du erinnerst dich vielleicht.

Du, ich habe da was total Lustiges gefunden. Das passt auch noch zu “Den Menschen im Wort”. Auch passend dazu, dass doch die FPÖ die soziale Heimatpartei ist. Nein, sogar noch mehr – “die einzige Volks-Partei Österreichs”.

Es war am 27.Mai 2017. Also jetzt eh nicht gar so lang her. Da steht, du hättest folgendes scharfsinnig gemutmaßt: “Die Hartz IV-Ideen der ÖVP lassen befürchten, dass die türkise Buberl- und Mäderlpartie um Sebastian Kurz ihre weltfremde Elitenpolitik in die Tat umsetzen wird.”

Nicht nur das. Du hast auch gleich den Aufschrei der SPÖ im Sinne der Sippenhaftung als scheinheilig erkannt, weil HartzIV doch die “die Grundidee aus der deutschen Sozialdemokratie” war. “Österreicher dürfen nicht bestraft werden” sagst du da auch noch.

Irgendwie irritiert mich das. Also nicht die Aussagen an sich. Ich finde es schon gut, dass du Hartz IV nicht willst – oder zumindest nicht wolltest.

Was ist denn nun damit? Konntet ihr euch gegenüber der “türkisen Buberl- und Mäderlpartie” nicht durchsetzen? Oder wolltet ihr das gar nicht? Oder haben wir Menschen da draußen nicht begriffen, dass „Arbeitslosengeld Neu“ eh was ganz anderes ist als Hartz IV?

Liebe Grüße,
Cousine Daniela