#Brieferl No.317 – Herbie, der 13. und Basti, der Empörungsdirigent





Lieber Cousin Herbert,
ENDLICH gibt es mal wieder etwas zu feiern! Bald bist DU der neue Oberchefi von der FPÖ! Ich drücke dir ganz fest die Daumen für den 19. Juni! Schau ma mal, wie viel Prozent der Stimmen du ergattern wirst!

Ist ja auch Zeit geworden, findest du nicht? Jahrelang, ach was heißt, jahrzehntelang warst du der Mann in der zweiten Reihe. Das Hirn hinter dem fremden Herz kann sich endlich mit der eigenen kardialen Pumpe vereinigen und alles sein für seine Partei!

Well done Herbie!

Dass du damit der 13. Krieger Obmann sein wirst, soll dich nicht verunsichern.

Auch wenn du noch von Dornröschen weißt, dass die 13. Fee eine ganz Goaschtige war, so musst du ja nicht in deren Fußstapfen treten! Bei den Mayas ist 13 beispielsweise eine ausgesprochene Glückszahl, weil sie nämlich ganze 13 Himmel haben.

Besonders toll an der ganzen Angelegenheit ist aus meiner Sicht, dass der Basti mit dem türkis-blauen Alternativgespenst nun nicht mehr vor der grünen Nase herum wacheln kann. Vorerst zumindest nicht!

Der neue Mut der Grünen

Der Werner wird schon ganz mutig und sagt, dass der Basti im Falle einer Verurteilung „eigentlich tatsächlich nicht vorstellbar“ sei. Wollen wir einmal nett sein und das „eigentlich“ ebenso ignorieren wie die Tatsache, dass die Grünen in Opposition oder gar außerhalb des Parlaments doch ganz anders gesprochen hätten.

Ach, die Grünen! Was haben wir Ihnen nicht alles zu verdanken: die Tamponsteuer und den Eltern-Kind-Pass!

Wirklich ein Glück, dass die FPÖ nicht in der Regierung ist!

Stell dir nur vor, dann würde es vielleicht eine Islamlandkarte geben, die Leute in den griechischen Lagern wären immer noch dort und ganze Plätze würden in Wien gesperrt!

Was glaubst du, wie die anderen Plätze plötzlich übervoll wären mit Donnerstags-Demonstranten, die wahrscheinlich schon täglich gehen würden. Ja, gut dass es nicht so ist!

Der Basti ist schon auch arm. Jetzt kann er eben nimmer mit dem Norbsi rechnen und muss sich stattdessen mit dir abgfretten!

Gut, wenn genug Wasser die Donau hinunter geflossen sein wird, dann kann man sich auch wieder lieb haben. Rein inhaltlich, versteht sich! Da muss er dann halt verdrängen, dass du „Kurz muss weg“ geschrien hast.

Aber ich glaube, das kann trotzdem werden. Erinnerungslücken oder auch möglicherweise das Ganser-Syndrom werden dabei hilfreich zur Seite stehen.

Die Meinungselastizität

Ich bin immer wieder fasziniert, wie anders Politiker agieren, wenn die Zeichen anders stehen. Die Grünen machen es uns Tag für Tag vor und auch du bist mit einer gewissen Meinungselastizität ausgestattet.

Noch am 28. April 2021 hast du deine Fans auf Facebook „Ich lasse mich nicht impfen“ wissen lassen.

Just an dem Tag, als der Norbsi Hofer seinen Rücktritt erklärt hat, sah deine Welt schon wieder ein bisserl anders aus und hast eine Impfung für dich nicht mehr ausgeschlossen.

Sehr staatsmännisch von dir!

Is außerdem eh scho alles wurscht!

Wenn sich die Grünen von “mit dieser türkisen Schnöseltruppe geht sich keine Koalition aus“ zum braven Koalitions-Anhängsel entwickeln konnten, dann kannst auch DU deine Einstellung zur Impfung ändern! Und auch irgendwann bester Kumpel vom Basti werden.

Highlights aus deiner Rede nach der Tagung des Parteipräsidiums

Ich freue mich sehr, dass wir beide, zumindest was die Türkisen betrifft, auf einer Welle schwimmen. Einstweilen halt noch, bis du es dir vielleicht anders überlegst. Deshalb hier ein paar Highlights aus deiner Rede heute.

Ich spreche hier von einer glasklaren Auseinandersetzung. Von einer notwendigen Auseinandersetzung auf Bundesebene mit denjenigen, die glauben, dass sie ohne Widerstand weiter einen Staat im Staat betreiben können. Denen werden wir einen Strich durch die Rechnung machen.

Und logischerweise wird das Auseinandersetzung werden mit der türkisen Volkspartei. Ich halte dies türkise Volkspartei für das größte politische Blendwerk der Zweiten Republik. [….] Eine politische Showeinrichtung, die die Menschen jetzt aus meiner Sicht zu lange getäuscht und zu lange hinters Licht geführt hat.

Und natürlich werden wir uns auch mit denjenigen auseinandersetzen, in aller inhaltlichen Schärfe, die da eben auch notwendig ist! Die dieser türkisen Volkspartei die Mauer machen, die ihr den Lebensverlängerer abgeben, die sozusagen dieses Spiel zu Lasten der österreichischen Bevölkerung mitbetreiben.

Basti, der Empörungsdirigent

Man kann übrigens vom Basti halten, was man will, aber in seiner Art ist er samt seiner türkisen Entourage irgendwie schon fast genial. Er hält die Empörung und das daraus resultierende Ausreiten seiner Fangemeinde am Köcheln wie kein anderer. Ein Empörungsdirigent de luxe!

Nehmen wir nur das Video zu seiner Impfung.

Ein heiße Diskussion entbrannte ob der Tatsachen, dass er erstens im T-Shirt zu sehen ist, obwohl er doch im Hemd hingegangen war und außerdem eben nur der Arm zu sehen ist, aber kein Gesicht dazu!

Wirbel um Impfvideo von Kanzler Kurz

Ich finde das, wie bereits gesagt, beinahe genial! Ich sehe den Basti förmlich vor mir, wie er mit dem Videomacher in einer Besprechung ist …

*********************************************

Basti:                 Du filmst nur den Arm! Hörst!

Videomann:   Warum? Die Leute sollen doch sehen, wie DU geimpft wirst!

Basti:                 Strategie, du Dolm! Angewandtes Empörungsmanagement!

Videomann:   Versteh I ned.

Basti:                 Brauchst auch nicht!

Videomann:   Bist dir sicher, dass ich dein Gesicht nicht filmen soll? Die Mama, die deine Hand hält, lass ich eh weg!

Basti:                 Heast! Film einfach nur den Arm!  Wenn die Leut das sehen, was glaubst, was dann wieder los sein wird?

Videomann:   Die werden sagen, das bist gar nicht du!

Basti:                 Eben!

Videomann:   Der Pöbel sich wieder die Mäuler zerreißen! Dich schlecht dastehen lassen!

Basti:                Eben!

Videomann:  Die Gegenseite wird die tollsten Analysen machen und alles Mögliche hinein interpretieren! Und dann werden sie sich wieder gegenseitig in den sozialen Medien beflegeln!

Basti:                Eben!

Videomann:  Die werden dich wieder anpatzen! Und dann ….. Ah sooooooo! Jetzt verstehe ich!

Basti:               Eben!

*********************************************

Und so kam es, dass sich der Pöbel den Kopf über Basti und die Impfung zerbrach und darob ganz vergessen hat, dass ihm womöglich eine Anklage blüht. Auch, dass ein renommierter, wenngleich bundesdeutscher EU-Politiker den Basti bereits mit dem Viktor Orbán in Ungarn vergleicht.

Well done, Empörungsdirigent!

Liebe Grüße,
Cousine Daniela



3 Antworten auf „#Brieferl No.317 – Herbie, der 13. und Basti, der Empörungsdirigent“

  1. Ich denke dass Kickl miese und hinterhältige Charaktere nicht ausstehen kann und nicht vergessen wird was ihm Dumbo 2019 angetan hat. Warum sollte er auch? Da kann sich seine Scheinheiligkeit schon jetzt warm anziehen.

  2. Und ein ganz kleines bisserl interessierert mich, ob das nun ein fotoshop-Bild ist oder nicht. Am Original sind Brille, Haargummi und Handschuhe der Ärztin angeblich gar nicht türkis.
    Aber angesichts des sehr möglichen Aufstiegs vom Herbert spielt es keine Rolle, echt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.