#Brieferl No.176 – Schwimmen wie Rosenkranz und Strahlen wie KHB





Lieber Cousin Herbert,

hast du gestern den armen Herrn Rosenkranz im Fernsehen gesehen?

Nicht nur, dass der Bumsti gestern nicht in die ZIB2 gehen konnte oder wollte und er einspringen musste. Er ist auch geschwommen, dass man fast eine Schwimmflügerl-Spenden-Aktion für ihn ins Leben rufen möchte.

Ich war so frei und habe auch schon mal wirklich hübsche und vor allem blaue Flügerl herausgesucht, die auch für Erwachsene geeignet sind. Vielleicht magst du ihm welche schenken.

Und wer ist wieder schuld an dem ganzen Gfrett? Der Basti. Weil ihm doch angeblich und langsam der Geduldsfaden zu reißen scheint. Böse Zungen behaupten ja, dass der 1. April als Datum kein Zufall war.

Die Verflechtungen sind ja wirklich und wahrhaftig gegeben, weshalb auch nicht weiter verwundert, dass der Herr Rosenkranz eben so planlos herumschwimmt.

https://derstandard.at/2000100679918/FPOe-und-Identitaere-Verflochten-quer-durchs-Land

Was soll er denn sagen, der Arme?

“Jo eh, aber ich muss jetzt so tun, als ob das alles nicht stimmt“?

Da gibt‘s doch diese Villa Hagen in Linz. Diese gehört einem Verein, deren Vorstand unter anderem aus zwei FPÖ-Gemeinderäten besteht und die zufälligerweise auch die Identitären beheimatet. Dazu befragt, kündigte Rosenkranz an:

“Da sind Sie … nicht ganz am letzten Stand. Das müssen bereits Medien widerrufen, sie werden‘s morgen lesen. Weil es einfach nicht richtig ist, dass die Identitären Mieter waren, einen Sitz haben etc.

POTZBLITZ. Der Martin Sellner ist ja noch ärmer als der Herr Rosenkranz! Der kündigt nämlich heute rechtliche Schritte an, für den Fall, dass er samt seinen Identitären aus der Villa fliegt. Und legt in Richtung FPÖ nach:

“Was hat die IB (Identitäre Bewegung, Anm.) getan, dass sie bei euch in Ungnade gefallen ist?“

https://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/identitaeren-chef-bestaetigt-stuetzpunkt-in-der-villa-hagen;art383,3116914

Schön blöd für den Herrn Rosenkranz. Der außerdem im Interview auch gesagt hatte:

“Ich selbst würde auch keinen einzigen Identitären kennen, nicht einmal den Sellner, wenn er auf der Straße fünfzig Zentimeter an mir vorbeigeht“

Abgesehen davon, dass den Martin Sellner mittlerweile fast jeder kennt, ob er mag oder nicht, hat der werte Herr Rosenkranz entweder Demenz oder die Lügeritis. Immerhin hatte er noch am 28. März, also letzten Donnerstag und daher weniger als eine Woche her, ein Bild vom Bundespräsidenten zusammen mit Sellner im Parlament präsentiert.

Hatte er auf das Foto gar nicht drauf geschaut?
Kann er ihn nicht zuordnen, weil Sellner am Bild eine Sonnenbrille trägt?
Kann er sich an letzten Donnerstag nimmer erinnern?
Hat er vor laufender Kamera gelogen?

Frag ihn doch bitte, was genau der Grund für seine Aussage ist. Würde mich echt interessieren.

Tragischerweise ist sie, unsere geliebte KHB (nicht zu verwechseln mit dem schönen KHG), das Gelbe im faulen Regierungsei, durch diese ganze FPÖ-Identitären-Sache beinahe untergegangen. Gut, dass ich die Schwimmflügerl gefunden habe, nicht wahr?

Also lass uns doch lieber gemeinsam frohlocken, dass endlich die Sozialversicherungen umgebaut werden. Ausgerechnet per 1. April.

Und erinnern wir uns gemeinsam an die wichtigsten Erkenntnisse:

“Es geht in Wahrheit um die Veränderung des Verhältnisses zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmervertretern innerhalb der Selbstverwaltung – um Umfärberei.“

“Blauer wird erster Chef der fusionierten Kassen“

“Es geht um Geld und Macht“

https://www.profil.at/oesterreich/ex-gesundheitsministerin-andrea-kdolsky-oevp-gesundheit-kritik-10448431

https://derstandard.at/2000099377296/Blauer-wird-erster-Chef-der-fusionierten-Kassen

Ich könnte mir vorstellen, dass sowohl die schamlose Lügerei als auch die offen zur Schau gestellte Machtgeilheit durchaus ein Grund sein könnten, dass einerseits viele Menschen gar nimmer wählen gehen. Und andererseits noch mehr Anlass dafür sind, dass es mit euch wähleranteilsmäßig rapide bergab gehen wird.

Falls du dich mal ausweinen willst – du weißt ja, wo ich zu finden bin 🙂

Liebe Grüße,
Cousine Daniela




15 Antworten auf „#Brieferl No.176 – Schwimmen wie Rosenkranz und Strahlen wie KHB“

  1. Die verstricken sich alle so dermaßen in ihren Lügen, dass man gar nicht glauben kann, dass denen noch irgendjemand etwas glaubt.
    Ein herrliches Brieferl, danke.

  2. Schön langsam sollt man dem Cousin Herbert ein Packerl Taschentücher schenken, weil er schon so ins Schwitzen kommt mit seinen Blauen Kumpanen, die sich entweder an nix erinnern, oder gar nix wissen, oder ..,…
    Fast kann er einem richtig leid kann er einem tun….fast…..
    Vielleicht braucht er auch mal Schwimmflügerl, wenn er sich in diesem Lügenmeer ober Wasser halten will….

  3. Das traurige im Moment ist, dass keines dieser Brieferln irgendetwas bewirkt. Weder bei den Prozenten bei einer Wahl, noch in unserer Gesellschaft. Jeder ist mit sich selbst beschäftigt oder damit seine Schäfchen ins Trockene zu bringen.
    Es geht nicht mehr darum gemeinsam etwas zu erreichen. Einsam ist geil.
    Was ich mich dabei Frage und keine Antwort darauf finde: Was sind das für Menschen die diese Art der Politik forcieren und nicht merken, dass sie auf der gleichen Erde wohnen die sie ausnutzen, ausbeuten und zerstören. Irgendwie schizophren…

    1. vielleicht bewirken sie etwas, vielleicht auch nicht. aber es ist wie im Lotto – wenn ich kein Los kaufe, gewinne ich garantiert NIX.

      ich glaube (oder hoffe zumindest), dass ich einen Beitrag leisten kann, das Ungemach unhaltsamer zu machen 🙂

  4. Doch, sie bewirken etwas, diese Meldungen. Nicht gleich, nicht in 24h, aber sie wirken. Gott sei Dank gibt es diese Meldungen. DANKE, liebe Frau Kickl.

  5. Sehr schade, wenn man als Beobachter das Gefühl bekommt, dass sich die Verantwortlichen mehr um das eigene Wohl, Postenschacher, Freunderl Wirtschaft und den gesamten Umbau der Machtstruktur in Österreich kümmert, als vielmehr um die echten Sorgen und Nöte der Bürger. Dann “schau’n ma amol, wos des gonze bringan soll?” (Kärntner Dialekt)
    “Do hot ma amol g’sogt, das da Bürga a nit für des Debakel von da Alpe Adria Bank zohl’n wert miass’n”.
    ….. und wer bitte schön schafft die Arbeit?, wer schafft die Arbeit? die “Wirtschaft” schafft die Arbeit, merk’n sie sich das!
    Ich bemerke nur den Umbau und den Sozialabbau in vielen Bereichen.
    Bereiche? kommt vermutlich nach bereichern. (in die eigene Tasche wirtschaften). Hauptsache ich hab die Haare schön und bin medial sehr fotogen.
    Ob der Affenzirkus um die Identitären irgend jemanden schadet, ausser der Republik Österreich 🇦🇹?
    Hat keiner eine Ahnung, wer was wann und wo tut! Plötzlich kennt niemand irgend jemanden und kann sich an nichts erinnern. Die Bilder, die Auftritte und die Einladungen zu einschlägigen Veranstaltungen wurden nie umgesetzt. Man traf und trifft sich nur zufällig und die Burschen machen ja nur auf “Greenpeace”, ein paar Transparente ausrollen …. alles ja ganz harmlose Typen und uns nahe stehende Sympatisanten. Jeder der in die Partei eintritt wird ganz genau überprüft (ob er vielleicht nicht zu weit links steht?) Weil rechts von rechts niemals links kommen kann!
    Was für ein Trauerspiel in der Republik. Jeder lügt sich in den Sack und steht belämmert da, wenn die ganze braune Scheisse langsam wieder an die Oberfläche kommt. Damit hat niemand etwas zu tun.
    Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit wird nicht mit der Muttermilch eingesaugt. Das wird populistisch geschürt.
    Die alten Machtstrukturen und Seilschaften werden intensiv gepflegt.
    Eine Mehrheit in Österreich schaut dem Treiben verwundert zu und freut sich, das in Österreich scheinbar wieder die ewig “Gestrigen” die 1. Geige spielen. Nur das gesamte Orchester klingt derart disharmonisch, das die alten Menschen ihre Hörapparate ausschalten, damit sie ja nicht zuviel davon mitbekommen. Zu dem Wahlen karren kann man die auch kaum mehr. Was interssiert mich das alles noch? (an feucht’n Schahs)
    Wo bleibt die Vernunft? …. seit längerer Zeit auf der Strecke. Millionen werden für PR ausgegeben, um die schlechte Presse und den ganzen Dreck unter dem Teppich zu kehren. Viel Sand in die Augen der Österreicher muss gestreut werden, un die “Erfolge” gut und teuer zu verkaufen.
    Eine vernünftige Mehrheit wendet sich angewidert ab. “Wos komma dagegen schon moch’n?”
    Sich interessieren und genau hinschauen! Wenigstens Frau Daniela Kickl’s Forum und deren Brieferl lesen!
    Viel Glück “Schassklappersdorfer”
    Der Beobachter aus der Ferne.

  6. Manchmal denke ich wirklich, der liebe Gott hat FPÖLERN…. den Darm statt Gehirn in den Schädl gepflanzt! Verständlich, die Windungen beider Organe schauen sich ja frappierend ähnlich, da kann das beim Zusammenbauen schon mal passieren! 😂 Anders kann ich mir nicht erklären, dass sich jemand vor eine Kamera stellt, offensichtlich lügt und auch noch glaubt, daß es keinem auffällt!

  7. Wegen freiheitlicher Wähler. Heute hat mich eine treue FPÖ Wählerin gefragt, wen sie bei der EU Wahl wählen soll.
    Den Vilimsky kennt sie nicht. Heute im Mittagsjournal war Hr. Mölzer. Sie- kenn ich nicht. Kickl wer ist das? Aber alle anderen Parteien kann man nicht wählen. Warum nicht? Weiß sie nicht.
    Das erklärt alles. Ich weiß nicht wie viele Österreicher so denken. Diese Brieferln werden von diesen gar nicht gelesen. Sie merken auch nicht was die BHK alles für Unsinn verzapft usw. diesen Menschen fallen die Lügen und Schwachsinnigkeiten gar nicht auf

    1. Das ist das, was ich gestern gemeint habe.
      Ich versuche das natürlich in meinem Umfeld anzusprechen, wenn die Politik zum Thema wird.

      Menschen ausländischen Aussehens lösen ja bei einigen Mitmenschen Reflexreaktionen aus. Wenn man das dann anspricht ist ziemlich schnell Ruhe, weil die Leute über so etwas gar nicht nachdenken.

      Das ganze ist durch die aktuelle Regierung und durch die ÖVP und FPÖ noch salonfähiger als davor. Komplexen Problemen werden einfach Antworten entgegengehalten und viele Menschen glauben das. Weil es eben einfach ist nicht selbst denken zu müssen. Es ist wirklich sehr traurig.

      Warum sagt eigentlich niemand beim Thema Mindestsicherung, dass diese <1% des gesamten Sozialbudget ausmacht? Und das ist monatelang das Thema. So funktioniert das Regierungmarketing. Mit offensichtlichen Problemen die in Wirklichkeit gar keine sind, von der beabsichtigten, rechten und wirtschaftsfreundlichen Politik ablenken. Das geht gaz leicht – offensichtlich.

    2. ja, das stimmt sicherlich. die meisten wissen gar nix und lassen sich von ihren Gefühlen leiten. ich möchte das nicht verurteilen, denn es ist, wie es ist. Schade nur, dass die Opposition schwächelt und es (noch) nicht schafft, eben diese Gefühle auch anzusprechen …

  8. Wenn sich die F’ler von den Identitären (halbherzig) distanzieren, ist das so glaubwürdig, als wenn die öVP plötzlich zum Bauerbund auf Distanz gehen würde.
    Der geistige Sumpf der Identitären ist Teil der FPÖ – DNA!

    1. Langsam glaube ich aber dass der ganze Identitären Quatsch wieder nur Ablenkungsmanöver ist. Dies könnte sich der Bundesmaturant sparen, wenn er wüsste wie unbedarft die meisten Menschen in Österreich dem politischen Geschehen gegenüber stehen. (siehe Kommentar von Fr. Opart) Je dümmer das Volk (siehe Bildungspolitik) umso leichter ist es zu regieren und fällt auf „schön“ gegelte Haare und nichts sagendes Gequassel herein.
      Du armes Österreich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.