#Brieferl No.283 – Der Herbert-Kickl-Reflex





Lieber Cousin Herbert,
wir waren lange, und ich möchte meinen zurecht, nicht die besten Freunde. Allerdings müssen wir das auch nicht sein, wenn es gilt, dem schönen Karli zu widersprechen, weil der dich zum Sündenbock für Selbstverbocktes auserkoren hat.

Immerhin hast du der Alma Zadic die heiße Kartoffel, die ihr vom schönen Karli zugeworfen worden war, wieder weggenommen und sie an den Karli zurück gegeben. Gepaart mit der Aufforderung, er möge seinen Sessel räumen.

Aber es scheint eine Art Reflex zu sein, dass alles, was blau ist oder gar Herbert Kickl heißt, automatisch das Letzte vom Allerletzten sein muss. Der Hans Rauscher hat einen schönen Kommentar dazu gebracht „Der Kickl war‘s“.

Glücklicherweise und für viele durchaus zur eigenen Überraschung durchschauen immer mehr Leute diesen Reflex und rücken ebenfalls zur Verteidigung an.

Wahrscheinlich bist du eine Art Zauberer, ein Tausendsassa ungeahnten Ausmaßes, bist doch DU, wenn es nach dem schönen Karli geht, der Allereinzigste, der dafür verantwortlich ist, dass das Dokument aus der Slowakei seinen Weg nicht zu den richtigen Stellen gefunden hat.

Und das, obwohl seit 20 Jahren fast ausschließlich ÖVP-Abgesandte im Innenministerium das Sagen haben!

Am 23. Juli 2020 wurden sämtliche Informationen über den versuchten Munitionskauf an die österreichischen Behörden übermittelt. Das Slowakische Innenministerium hat nun folgendes bekanntgegeben:

„Die österreichische Verbindungsstelle von EUROPOL hat uns am 10.9.2020 diese Information bekannt gegeben: Die österreichische Polizei hat einen von den zwei Männern, welche die Munition für AK-47 kaufen wollten, identifiziert.“

Der so Identifizierte war tatsächlich der nachmalige Attentäter Kujtim F.

Am 10.09.2020! Fast zwei Monate vor dem Terroranschlag also wusste man von diesem Kaufversuch!

Mysteriös, nicht wahr?

Es gibt eine durchaus spannende Frage, die wir niemals klären werden: hätte es das Attentat auch gegeben, wenn DU noch Innenminister gewesen wärst? Ich weiß es nicht und ich will darüber auch nicht spekulieren.

Jedenfalls braucht der schöne Karli gar nicht auf scheinheilig tun, war er doch am 29. Mai 2018 noch vollends begeistert von dir und deinem Vorgehen beim BVT.

Aber Hauptsache, wahrscheinlich auch dem Herbert-Kickl-Reflex geschuldet, der schöne Karli darf weiterhin im Amt bleiben. Denn dem blauen Misstrauensantrag gegen den Karli hat nur die SPÖ zugestimmt.

Die NEOS, ansonsten oftmals durchaus recht vernünftig, spielen Trauer gehen Misstrauen aus und haben dem Misstrauensantrag nicht zugestimmt.

Alma Zadic hat da gestern eh auch schon gute Vorarbeit geleistet und brav (zumindest teilweise) den Text von einem Zettel abgelesen.

Auf die Frage, ob es richtig wäre, dass dieses Schreiben aus der Slowakei nie irgendwo in Österreich eingelangt sei, hat sie geantwortet:

„Denn es bringt jetzt der Bevölkerung nichts, den Schuldigen zu suchen, sondern wir müssen jetzt nach vorne schauen und gemeinsam Maßnahmen setzen, damit so etwas nie wieder passiert.“

Das finde ich so menschlich! So vergebend und vergessend, fast zu gut um wahr zu sein. Und dass sie sich dieses Mal auch überlegt hat, was „der Bevölkerung etwas bringt oder eben nicht“! Richtig fürsorglich!

Spontan fällt mir die Ingeborg Bachmann ein, die gemeint hatte:

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar!

Aber das ist wohl der Unterschied zwischen Kunst und Politik. Die einen begeben sich auf die Suche nach der Wahrheit, die anderen auf die Suche nach Erklärungen, warum die Wahrheit dem Menschen „nichts bringt“.

Und dann wundern wir uns, wenn manch einer für Verschwörungstheorien anfällig ist.

Good luck uns allen miteinander!

Liebe Grüße,
Cousine Daniela




Eine Antwort auf „#Brieferl No.283 – Der Herbert-Kickl-Reflex“

  1. Man stelle sich nur vor, diese Vorgänge, oder besser Versäumnisse, hatte es unter einem IM Kickl gegeben….. Das heulen des Links linken Gesocks nach Rücktritt wäre solarer nicht verstummt bis er gegangen wäre….. Aber so, herrlich diese mediale Stille, fast schon weihnachtlicher Friede…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.