#Brieferl No.315 – Ein E-Mail für den Basti und den UA





Lieber Cousin Herbert,
es ist doch sehr schade, dass Untersuchungsausschüsse nicht wie Nationalratssitzungen live im Fernsehen übertragen werden! Ich würde ja zu gerne zuschauen, aber man lässt das schnöde Volk nicht teilhaben.

Da unser Basti laut dem VfGH-Erkenntnis nun sein gesamtes Postfach dem Ibiza-UA vorlegen muss, habe ich folgende Idee geboren: ich schreibe dem Basti ein E-Mail!

Irgendwann wird es sicherlich wieder einen Untersuchungsausschuss geben, dann wird er wieder einmal sein Postfach zur Verfügung stellen müssen und dann, ja dann, werde ich in Form meines E-Mails auch mit dabei sein!

Bist du auch schon ganz gespannt, ob und wann sich der Basti melden wird? Ich halte dich jedenfalls auf dem Laufenden!

Liebe Grüße,
Cousine Daniela



2 Antworten auf „#Brieferl No.315 – Ein E-Mail für den Basti und den UA“

  1. Na der Wastl reagiert eigentlich ganz normal… Rausreden geht nicht mehr wirklich – also probiert er es mit der Taktik: “Angriff ist die beste Verteidigung”
    Ja – er ist schon ein bisserl sehr wehleidig bei der Sache – aber er ist eben noch ein Bub… Und kleine Kinder schlagen eben um sich und kreischen wenn sie nicht weiter wissen 😉
    Ich war heute bei meinem Enkerl zu seinem 1. Geburtstag – der benimmt sich auch so 😛

  2. Ja, er suggeriert es sich eh schon selbst “Kurz muss weg!” “Kurz muss weg!”

    Seine Corona Aussage kann man jetzt umdrehen ” Bald kennt jeder einen Politiker der auf der Anklagebank sitzt!” Oder könnte es vielleicht heißen “KURZ – Krasser als Grasser!”

    Werden wir es noch so lesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.