#Brieferl No.91 – Faule Eier für den Hugo in der #BBHF

Lieber Cousin Herbert,

auf Grund der famosen Rückschritte, die von der Basti & Bumsti – Allianz im Eiltempo durchgeführt werden, muss ich jetzt mal wieder die #BBHF auf den neuesten Stand bringen.

Weißt du, was ich besonders lustig finde?
Also neben der Tatsache, dass künftig Umweltverträglichkeitsprüfungen eigentlich eh nur mehr für den allseits beliebten Hugo sein werden?
Weil, wenn diese nicht rasch genug erledigt werden können, sich ein Bauvorhaben automatisch genehmigen wird?
https://derstandard.at/2000082990738/Gesetz-gibt-Wirtschaft-Vorrang-vor-Umwelt

Besonders lustig finde ich, dass die “Ausgabenbremse“ für die Sozialversicherungen wie ein faules Ei im “Erwachsenenschutz-Anpassungsgesetz“ versteckt wurde.
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/975598_Schwarz-Blau-bremst-die-Krankenkassen-aus.html

Weiß der Basti eigentlich, dass die FPÖ die Europäische Menschenrechtskonvention nicht so mag?

Ganz frisch habe ich die Nachricht zugespielt bekommen, dass du keine Asylanträge mehr auf EU Boden zulassen willst.
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/%C3%B6sterreich-will-keine-asylantr%C3%A4ge-auf-territorium-der-eu/ar-AAzH7lq?ocid=spartandhp

Österreich will, dass Flüchtlinge bis auf wenige Ausnahmen keine Asylanträge mehr auf EU-Territorium stellen dürfen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin ‘profil‘ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe laut Vorausmeldung. Dies widerspräche der Genfer Flüchtlingskonvention.

Die EMRK ist ja aus Sicht der FPÖ auch wieder etwas für den Hugo. Weil immerhin habt ihr ja bereits im Wahlprogramm 2017 (auf Seite 6) folgenden kreativen Vorschlag unterbreitet:

Evaluierung der Europäischen Menschenrechtskonvention
und gegebenenfalls Ersatz durch eine
‘Österreichische Menschenrechtskonvention‘,
die auch das Heimatrecht der Österreicher schützt.

Kann natürlich gut sein, dass der Basti sich das Wahlprogramm gar nicht durchgelesen hatte. Vielleicht war er ja zu beschäftigt, sich mit dem KTM-Chef Stefan Pierer zu treffen und über die insgesamt 436.563 Euro an Spende an die ÖVP zu palawern.
https://www.news.at/a/arbeitszeit-ktm-stunden-tag-10167560

Und nein, selbstverständlich steht diese Spende in keinerlei Zusammenhang mit der Einführung des 12-Stunden-Tages ab 1. September, hat dieser doch für KTM “nicht die große Bedeutung“.

Stell dir nur, was mein persönlicher, arbeitsamer, braver und absolut freiwilliger 7×24-Stunden-Schani (es geht locker noch besser, als läppische 12 Stunden) soeben entdeckt hat!
Die “Goldenen Cojones erster Güte“ werden noch weltberühmt werden, du wirst es sehen!
https://www.kleinezeitung.at/politik/aussenpolitik/5458177/Fuer-Kritik-an-Kurz_Goldene-Cochones-erster-Guete

Aber jetzt hier die versprochene aktualisierte Version der
“Basti & Bumstis Hall of Fame“:

Falls du sie dir gerne ausdrucken und ins Büro hängen möchtest, hier ist noch die PDF-Version:

BBHF_20180707

Liebe Grüße,
Cousine Daniela

8 Antworten auf „#Brieferl No.91 – Faule Eier für den Hugo in der #BBHF“

    1. Warum? „Doch die klassische Kur, wie wir sie aus dieser Zeit kennen, „wird es nicht mehr geben“, sie wird bis Ende des Jahres abgelöst durch die „Gesundheitsvorsorge Aktiv“ (GVA).“

  1. In letzter Zeit gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass Basti als Koalitionspartner eine Partei gesucht (und gefunden) hat, die politisch betrachtet ein wenig links von seiner eigenen Ideologie steht …

  2. Hall of Fame – Nachtrag:

    Tempo 140, Rechtsabbiegen bei Rot, Pannenstreifen öffnen bei Stau: aka Förderungsprogramm für Autospenglerbetriebe.

    Nein zu Dieselfahrverboten: aka Umweltzonengesundschrumpfung.

  3. Obwohl ich bei Ihren Brieferln immer wieder herzlich lachen muss, ist mir eigentlich zum Weinen zumute. Ich bin schon soweit, dass ich einen Putsch herbeisehne und vor allem Basti ins Exil verbannt wird – am besten irgendwo jenseits der Balkanroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.