#Brieferl No.217 – BESORDAZ, die besten Orden aller Zeiten





Lieber Cousin Herbert,

endlich gibt es jemanden, der sich des heiklen Themas der Ordensverleihung annimmt. Und wer wagt sich in diese Gefilde vor? Natürlich du, oh großartiger Cousin!

Da habe ich jetzt von dir gelernt, dass es den Tiroler Adler-Orden gibt. Den gibt es sogar in drei Varianten: in groß, in Gold und in Silber.

Anlässlich deines grandiosen Vorschlags, den Großen Adler an Matteo Salvini statt Jean-Claude Juncker zu verleihen, habe ich mir die “Liste der österreichischen Orden und Ehrenzeichen“ zu Gemüte geführt. Da gibt‘s eine ganze Menge, wenngleich ich der Ansicht bin, dass es noch nicht genug sind. Ich würde gerne noch mehr Orden sehen, weshalb ich mir erlaubt habe, eine kleine Liste mit Vorschlägen auszuarbeiten.

Der Ibiza-Orden in klein

Dieser Orden wird immer dann verliehen, wenn man Phantasien hat, deren Realisierung irgendwie dem Gemeinwohl nachträglich wären. Das alleine reicht für den Orden allerdings noch nicht.

Erst wenn du der Öffentlichkeit versicherst, dass diese zu Tage gekommenen Phantasien Tinnef sind, weil du

1) beim Phantasieren zu tief ins Glas geschaut und
2) ohnehin nichts davon umgesetzt hast

dann bist du Anwärter auf diesen Orden.

Wie mir zu Ohren gekommen ist, soll dein ehemaliger Chef, unser als Vizekanzler abhanden gekommener Bumsti, bereits für den Orden im Gespräch sein.

Der KTM-Pühringer-Orden in Schwarz

Stell dir vor, du hast eine große Firma. Diese Firma macht nicht nur mehr oder weniger schicke Autos, von denen sie eines sogar der Polizei “für Marketing- und Rekrutierungszwecke“ zur Verfügung stellst.

Der Chef deiner Firma überweist im Jahr 2017 einer Partei (nennen wir sie der Klarheit halber ÖVP) die Rekordsumme von 436.563 Euro.

Die Firma bekommt vom Staat ein beträchtliches Sümmchen an – Kultursubvention, konkret 1,8 Millionen Euro! Dies soll dank der mündlichen Zusage des damaligen Landeshauptmanns Josef Pühringer, der auch einer Partei (nennen wir sie der Klarheit halber ÖVP) angehört, möglich gewesen sein.
Man munkelt allerdings, dass diese „mehrjährige Kulturförderung ohne den Landtag nicht hätte beschlossen werden dürfen“.

Wenn du also Kulturförderung im oben genannten Gesamtzusammenhang erhältst, hast du nicht nur viel Geld im Firmenbörsel, sondern bist auch heißer Anwärter auf den Orden.

Der Rechtsstaatlichkeits-Orden in Blau

Ich habe auch einen Orden ausgemacht, für den du höchstpersönlich in Frage kommen könntest. Na, schau ma mal.

Dieser Orden wird dann verliehen, wenn man sich nach bestem Wissen und Gewissen dafür einsetzt, dass der Rechtsstaat das bleibt, was er ist. Nämlich ein Umfeld, in dem gleiches Recht für alle gilt und jeder vor Willkür geschützt ist.

Insofern hast du mit deiner Ansicht “dass die (Anm: seitens der ÖVP) angedachten Änderungen im Vereinsrecht, um rechtsextreme Gruppen wie die Identitären verbieten zu können, als unzulässigen Eingriff in die Rechtsstaatlichkeit“ anzusehen wären, gute Chancen auf den Orden.

Blöd halt, dass du damals im Jänner gesagt hattest:

“Das Recht muss der Politik folgen und nicht die Politik dem Recht.“

Leider leider hast du dir damit die Chancen auf den Orden verbaut. Weil man doch irgendwie fast den Eindruck gewinnen könnte, dass der Rechtsstaat bei dir nur dann als Argument gilt, wenn er gerade ins Weltbild passt. Was aber eben genau nicht der Sinn und Zweck ist.

Aber vielleicht finden wir noch einen Orden, den wir dir verleihen können. Falls nicht, könnest du vielleicht beim Hobby Horsing in Finnland teilnehmen.

Die haben sehr schöne Pokale zu vergeben, die dir vielleicht Trost spenden können, weil die berittene Polizei immer noch nicht auf den österreichischen Straßen zu sichten ist.

Liebe Grüße,
Cousine Daniela

3 Antworten auf „#Brieferl No.217 – BESORDAZ, die besten Orden aller Zeiten“

  1. Also, meine Liebe…..
    Der Ibizaorden muss sich aber in GROSS ausgehen…… halbe Sachen macht der nicht…..oder noch viel schlimmer, wofür wird er denn in gross verliehen? …Er schafft das schon! (obwohl einem das Angst machen könnte!)
    Ein Brieferl am Morgen und der Tag fängt mit einem Lächeln an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.