Frag Die Kickl – No.16 – Der Heiland als Heileit für die Leit!





Servus Kickl!
Nach der gestrigen Aussprache zwischen Teilen der Bundesregierung und Vertretern der Staatsanwaltschaft wage ich es kaum noch auszusprechen – aber samma jetzt in Richtung totaler Message-Control unterwegs?
Grüße, A. aus B.

Liebe(r) A.,
aber nein, selbstverständlich nicht! Ganz im Gegenteil! Man kann natürlich immer versuchen, Unerwünschtes einzudämmen. Aber der Mensch an sich tendiert zur Trotzigkeit, nicht zu verwechseln mit dem Trotzkismus, also immer zum “Jetzt erst recht!“.

Insofern bedanke ich mich recht bei meinem geheimen Geheiminformanten, der mir nachstehendes Transkript des gestrigen Tages zugespielt hat!

***********************************

Montag, 10. Februar 2020, 6:30, Meidling

Basti: Ha, das wird heute wieder ein super Tag!
Verschlafene Susanne: Scho wieda?
Basti: Ja! Heute gibt‘s endlich die große Aussprache!
Verschlafene Susanne: Mit wem? Mit dem HC?
Basti: Mit dem HC? Wieso mit dem HC?
Verschlafene Susanne: Na habt‘s es ned was zu besprechen?
Basti: Ich wüsste jetzt nicht was!
Verschlafene Susanne: Ich sage nur “Rouge ou Noir“!
Basti: Rien ne va plus!
Verschlafene Susanne: Was ziehst denn heute an?
Basti: Was ist heut mit dir? Zu lange geschlafen?
Verschlafene Susanne: Na, zu kurz. Hihihi.
Basti: Ich nehme das übliche Outfit. Dem Genie ist nichts zu schwör.
Verschlafene Susanne: Dem Ingenieur!
Basti: Dem Westenthaler?
Verschlafene Susanne: Na! Dem Inscheniöööör is nix zu schwöööör – so heißt das!
Basti: Bei mir ned! Wenn ich immer den gleichen Anzug anzieh, dann glauben die Leute, ich bin a Genie, verstehst?
Verschlafene Susanne: Ein Genie ohne Genierer!
Basti: Und jetzt husch husch aus den Federn und brav arbeiten gehen!

Montag, 10. Februar 2020, 11:00, Besprechung vor dem “Statement nach Aussprache mit Staatsanwälten“, Ort: geheim

Basti: Ha, des war super, der runde Tisch!
Berater: Der war ned rund.
Basti: Des is wurscht. Hauptsache, die Alma und die Karo haben auch g‘lacht! War ja auch wirklich lustig!

Bild aus https://www.tt.com/artikel/30716526/aussprache-im-kanzleramt-startschuss-fuer-justizreform

Berater: Wie mach ma die Reihenfolge?
Basti: Welchene?
Berater: Bei der Pressekonferenz? Wen schick ma denn als Erstes raus?
Basti: Die Karo! Die mag keiner.
Berater: Ah ja, genau. Deshalb hamma sie ja auch als Top-Frau so bunt platzieren lassen!

Basti: Eben! Die Ungustln müssen immer zuerst gehen, dann wirke ich sympathischer!
Berater: Wo habt‘s eigentlich das Foto her gehabt, auf dem sie lacht?
Basti: Photoshop.
Berater: Passt. Zuerst die Ungustl, also die Karo. Dann?
Basti: Dann sollen die von der Staatsanwaltschaft kommen. Die san fad und eh uninteressant. Danach kommt dann siiiiiiieeeee.
Berater: Wer?
Basti: Na die Alma, die Gute, die Liebliche! Mit der hab ich scho viel Glück.
Berater: Warum?
Basti: Na weil‘s so fesch ist! Und eine Frau. Und Migrationshintergrund hat sie! Wer hätte mir denn mir denn Besserer passieren können? Die ist unangreifbar, verstehst? Die geht voll ins Herz. Die kann machen, was ich will, also was SIE will, und es wird schon passen!
Berater: Was soll sie sagen?
Basti: Na wichtig ist, dass sie auf das BVT zurückgreift. Und bei Reformen soll sie immer sagen “es gibt die Zusage durch den Bundeskanzler!“. Immer “der Bundeskanzler und ich“ ist auch schön!
Berater: Muss ich ihr das extra sagen?
Basti: Aber nein! Die macht das schon! Die mag mich!

Bild aus https://www.tt.com/artikel/16624142/wirbel-um-justiz-aussprache-bei-rundem-tisch

Berater: Noch wer, außer dem Heiland?
Basti: Nein, der Heiland ist immer das Heileit für die Leit!
Berater: Alles andere wäre auch Blasphemie! Das Highlight ist und bleibt sakrosankt! Fast wie die gute Alma!
Basti: Sakrosankt! Des is a super Wort! So heilandmäßig! Wie die Schöpfung!

“Keine einzige Institution in Österreich sollte …. (schöpferische Pause) sakrosankt sein!“

Montag, 10. Februar 2020, 14:00, Fernsehbesprechung am Nachmittag, Büro des Bundeskanzlers

Berater: Heast!
Basti: Was?
Berater: Des woa a Bledsinn?
Basti: Was? Das Sakrosankte?
Berater: Na! Des mit die Journalisten!

“Ich hab aber auch im Gespräch mit zwei sehr hochrangigen österreichischen Journalisten, von diesen gehört, dass es durchaus auch schon dazu gekommen ist, dass sie auch Informationen aus der Staatsanwaltschaft erhalten haben.“

Basti: Des war super, gell?

20200210 – Kurz hat von zwei sehr hochrangigen österreichischen Jorunalisten gehört …

Berater: Na! Ned super! Die zeigen jetzt die Journalisten an! Und DU sollst als Zeuge gehen!
Basti: Wer zeigt die an?
Berater: Na die NEOS! Und der Kickl!
Basti: Die NEOS! Und der Kickl! Sollen‘s nur …
Berater: Außerdem: Es fallt jetzt schon langsam auf!
Basti: Was? Dass die alle miteinander Dreck am Steckn haben?
Berater: Na! Die Anpatzerei von Journalisten und der SPÖ!
Basti: Meinst echt? Ich glaube nicht! Das ist alles so geplant! Oder glaubst wirklich, dass die ordentlich und brav arbeiten sollen in der Casino-Sache? Die braven Grünen! Zumindest den U-Ausschuss hamma vorerst vom Hals!
Berater: Ja stimmt.
Basti: Ich bin ja dem HC immer noch so dankbar!
Berater: Warum dem HC?
Basti: Na der hat doch nur g‘sagt, was ich auch denk und eh jeder weiß: „Journalisten sind sowieso die größten Huren auf dem Planeten“
Berater: Er hat das Match sozusagen eröffnet.
Basti: Und weißt was?
Berater: Nein, was?
Basti: Ich druck denen allen das gleiche G‘schichtl. Plastisch und einleuchtend! Heilandmäßig! In einem Aufwasch patz ich damit gleich wieder die Sozen an. Hihihi. Ich hab‘s scho in der Früh g‘wusst: das wird heut ein super Tag!

***********************************

Herzliche Grüße,
Die Kickl

Möchtest auch du dich an “Frag die Kickl“ wenden? Zögere nicht und sende ein E-Mail an daniela@danielakickl.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.