#Brieferl No.324 – Du Du Herbie





Lieber Cousin Herbert,
leider habe ich momentan nicht so viel Zeit zum Brieferl schreiben, wie ich sie gerne hätte. Also fühle dich bitte erstens geehrt und schwelge zweitens in Dankbarkeit, dass ich dir nicht auch das Du-Wort entziehe.

Der schöne Karli ist wahrscheinlich eh nur eifersüchtig, weil du doch der bessere Innenminister warst. Immerhin, das haben wir schon wieder alle fast verdrängt, gab es unter seiner Innenregentschaft ein Terrorattentat. DAS hat es mit dir nicht gegeben!

Interessant übrigens, dass unter dem Mäntelchen der politischen Korrektheit der Name des Attentäters nicht genannt werden durfte. Auch sonst wurde es nur „Terroranschlag“ genannt. Die Folge ist wohl, dass man die Dinge leichter vergisst.

09/11, Charles Manson oder Anders Behring Breivik – man hört die Begriffe bzw. Namen und weiß sofort, worum es geht und ist auch emotionalisiert. Ich halte das für wichtig! (Das ist auch der Grund, warum Versuchstiere keine Namen bekommen. Man soll keine Gefühle für sie entwickeln).

Wir leben aber nun mal nicht in einer Schönwetter-Flauschi-Happy-Peppi-Welt und es ist besser, sich mit der Realität auseinanderzusetzen, als sie beiseite zu drängen.
Aber ich schweife schon wieder ab …

Basti in New York

Was sagst du zum Basti? Zuerst gerät er in die Schlagzeilen, weil er bei der UNO-Konferenz lieber am Handy und am Ausweis herumfingerlt, dann erzählt er aus sicherer Distanz, dass er eh schon am 3. September von einem Richter zur Causa „mutmaßliche Falschaussage im Ibiza-Untersuchungsausschuss“ befragt worden ist.

Da fragst dich irgendwie schon, ob das wirklich ein Kanzler ist, den sich Österreich verdient hat. Aber sie werden ihn vermutlich wieder wählen. Weil er doch so herzig ist, bald Papa wird und außerdem die Unschuldsvermutung gilt!

Die gilt übrigens auch für Herrn Pilnacek, der jetzt angeklagt wird.

Nun zu dir

Ich bin ein wenig unschlüssig, ob ich deine Fundamentalopposition gutheißen soll. (Ich bemühe mich, heute besonders nett zu sein, weil dich der Du-Wort-Entzug vom schönen Karli doch sicher hart getroffen hat).

Vor allem, was die Corona-Sache betrifft. Das wird alles eh so nix mehr. Der Basti inklusive Grünen hat die Sache insofern schon längst vergeigt, als er immer vom „Licht am Ende des Tunnels“, dem „Sommer wie damals“ fabuliert hat.

Da braucht sich keiner wundern, wenn die Leute nimmer wollen. Ich finde es aber nicht in Ordnung, dass du (vielleicht sogar wider besseres Wissen) gar so gegen die Impfung wetterst. Ja ja, ich weiß, was du sagen willst … Du willst ja nur die freie Wahlmöglichkeit für die Leute.

Ich will jetzt gar nicht lange mit dir darüber diskutieren, dass diese Vorgehensweise bis zu einem gewissen Grad verantwortungslos ist, wenngleich ich auf der anderen Seite auch nicht glaube, dass du bzw. die FPÖ dermaßen viel Einfluss auf die Leute haben.
Da sehe ich eher den Basti in der Verantwortung.

Ich habe mir stattdessen überlegt, wie ich dich unterstützen kann, dass du ordentliche Opposition machen kannst und dennoch nicht wie ein Corona-Depperl dastehst. Also habe ich zwei Vorschläge für dich ausgearbeitet.

Das Thema Tierschutz

Als Pferdefan hast du die besten Karten in der Hand, dich für Tierschutz zu engagieren. Die Grünen sind seit der Koalition nicht mehr sonderlich an dem Thema interessiert und so könntest du in dieser Angelegenheit Vorreiter (sic!) werden!

Man kennt doch die Regel, dass Tiere und Kinder besonders die Emotionen wecken, weshalb du dich auch gleich um die Kinder kümmern könntest. Ist auch besser als zb die Pensionisten, weil langfristiger. Habt ihr eigentlich eine Jugendorganisation? Ach ja, den „Ring Freiheitlicher Jugend“.

Was für ein Name?! Die „Roten Falken“ sind viel griffiger, weshalb du statt Ring beispielsweise die „Blauen Rösser“ nehmen könntest. Und schwupps hast du Tiere und Kinder mit den Pferden vereint!

Das Thema Transparenz

Du könntest dich bei einem weiteren Thema der Grünen hervortun, das sie unter der türkisen Fuchtel haben fallen lassen. Die Transparenz! Tu so, als ob es dir aus tiefstem Herzen ein Anliegen wäre, die Bevölkerung möglichst ausführlich über alle möglichen Vorgänge zu informieren.

Du kannst dabei nur gewinnen! Denn einerseits wird eh im Parlament keiner auf dich hören und schon gar nicht die Regierungsparteien. Andererseits – selbst wenn die kühnsten Transparenzpläne realisiert werden – interessiert sich doch im Endeffekt eh kaum jemand dafür. Kurzfristig empören wir uns natürlich, aber langfristig? Eher wurscht, würde ich meinen.

Wenn das nämlich anders wäre, dann müssten wir täglich Fragen stellen. Zum Beispiel nach dem Hackerangriff auf die ÖVP, der zuletzt im Oktober 2020 ein Thema war. Aber nur, weil die Ermittler bisher nicht klären konnten, wer hinter dem Angriff steckt.

Auch könnten wir uns täglich fragen, ob wir nicht selbst eine x-beliebige Person zum Kanzler machen könnten, wenn wir 12,96 Millionen Euro in den Wahlkampf stecken würden.

Ich hoffe, du konntest mit meinen wertvollen Tipps etwas anfangen.

Ach, eine Sache noch: Was wird du denn morgen „persönlich erklären“? Wahrscheinlich, dass du eh NICHT und KEINESFALLS und ÜBERHAUPT NIE eine Covid-Impfung bekommen hast, oder? Das wäre absehbar.

Wirklich lustig wäre es, wenn du mit einem Arzt ankommst und dich live impfen lässt! DAS wäre fast staatsmännisch. Solltest du irgendwann gar Kanzler werden wollen (ich glaube, Minister spielt’s nimmer), dann wäre DAS der Grundstein 🙂

Liebe Grüße,
Cousine Daniela

PS: Ich bin davon überzeugt, dass niemand eine personifizierte Arschkarte ist, deren einziger Lebenszweck darin besteht, den anderen das Leben zu vermiesen. Nicht einmal du oder der Basti. (Arschkartenmagneten hingegen gibt es sehr wohl).

ABER es gibt schon viele, gerade unter Politikern, die vieles und noch mehr unternehmen, um Arschkarten unter die Leute zu bringen.

Wie auch du diese Arschkarten erkennen kannst und dann ein schöneres Leben führst, erfährst du hier:

Schöner leben ohne Arschkarten




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.