#Brieferl No.329 – Basti, bitte melden!




Lieber Cousin Herbert,
bitte, ich möchte mich heute beschweren! Da hört und sieht man wochenlang vom Basti nix und was macht er? Er fliegt nach Irland und findet es nicht der Mühe wert, sich bei mir zu melden!

Findest du das in Ordnung? Also ich nicht! Wir hätten so viel Spaß zusammen haben können! Du kannst dich sicherlich noch an den gemeinsamen Sommerurlaub 2020 erinnern, für den ich einen detaillierten Plan ausgearbeitet hatte.

Spike Island wird den Basti sicherlich besonders interessieren, wenn er sich dann bei nächsten Besuch bei mir meldet, weil du ihm dann schon gesagt haben wirst, wenn er das nicht tut, bist du mit seinem schönen Karli wieder per Du!

Alternativ hättest du natürlich auch davon absehen können, den Dr. Mückstein zwecks Corona-Info-Abtausch zu treffen. Ich glaube nämlich, das dieses seiner Reputation nicht zuträglich sein wird.

Basti & Dani in Irland

Aber zurück zum Basti und unseren gemeinsamen Abenteuern in Irland. Nachdem wir Spike Island (das irische Alcatraz) besucht haben werden, gehen wir wie folgt vor:

1) Wir besuchen die Titanic Experience und betrachten den original Steg, von dem aus die letzten Passagiere die Beiboote bestiegen hatten. Auch sie hatten ein Licht am Ende des Tunnels ausgemacht und wollten ihm entgegen fahren.

2) Wir spazieren zur nächsten Polizeistation. Nein Herbie, keine Sorge, ich gebe ihn nicht dort ab! Aber wir können mit den Beamten ins Gespräch kommen. Zufälligerweise hat RTE (Raidió Teilifís Éireann) – das irische Pendant zum ORF – heute einen Bericht gebracht, wie das Zeugenschutzprogramm hier genau funktioniert.

The secret world of the Irish witness protection programme

Ich denke, ein aufklärendes Gespräch kann kein Fehler sein!

Das Sing Sing Prison im County Cork erspare ich ihm lieber, weil er sicher eh schon in einem nervlich desolaten Zustand ist.

Nachdem wir uns über die Möglichkeiten des Zeugenschutzprogramms gut informiert haben, werden wir uns der Ausarbeitung der Workshops aus dem Sommerprogramm 2020 widmen.

Abzuarbeiten sind:

„Meidling oder Waldviertel und was hat Ischgl damit zu tun?“

und

„Der Leprechaun mit dem Goldtopf und Gernot Blümel mit dem Budgettopf

Ausarbeitung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede“

Ich freue mich schon sehr auf den Basti, denn WER, wenn nicht ER, ist besser geeignet, zu diesen Workshops wertvollsten Input zu liefern!

Er ist auch herzlichst zum Essen bei uns eingeladen! Ich werde ihm persönlich ein farblich schön abgestimmtes Supperl nach dem Rezept von Bridget Jones kochen!

via GIPHY

Das wird ihn stärken, nachdem ich ihm die aktuelle Umfrage auf heute.at gezeigt habe:

Liebe Grüße,
Cousine Daniela




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.