#Brieferl No.344 – Danke Markus! Dani for Bundespräsident!





Lieber Cousin Herbert,
in freudiger Erwartung auf die Nominierung des FPÖ-Bundespäsidentschaftswahlkandidaten hoffe ich doch sehr, dass DU persönlich zur Wahl stehen wirst.

Den Norbsi tät ich an deiner Stelle keinesfalls mehr ins Rennen schicken, denn der hat sich – rein thematisch natürlich – völlig ausgelutscht.

Aber Moment!
Wir werden keine Wahl brauchen!
Denn ich kann dir hier an dieser Stelle mitteilen, dass keine Wahl von Nöten sein wird! Weil nämlich ICH mich hiermit und offiziell zur neuen Bundespräsidentin erkläre!

Dazu inspiriert hat mich Markus Ganserer, Ehemann und Vater zweier Kinder, der jetzt auf einem Frauenquotenplatz der Grünen im Deutschen Bundestag sitzt. Weil er sich nämlich als Frau fühlt, als solche behandelt werden will und das mit einer Perücke, Schminke und Frauenkleidern unterstreicht.

„Ein Penis ist nicht per se ein männliches Sexualorgan“

Ja warum denn auch nicht! Ein Penis definiert noch keinen Mann, auch nicht die XY-Chromosomenkombination! Eigentlich ist sowieso alles wurscht, weil Biologie ist was für Konservative und Rechte und da darf man sich nicht anschließen!

Die einzige Partei, die gestern im Bundestag klare Worte zum Markus gefunden hat, war die AFD!
Ja bist du deppert! Wenn DIE sagen, dass der Markus ein Mann ist, dann kann man nicht anders, als ihn unmittelbar zur Frau erklären!
Ich meine, wer will schon einer Ansicht mit der AFD sein???
Du vielleicht, aber ich sicher nicht!

Drücken wir mal gemeinsam die Däumchen, dass nie jemand von der AFD sagt, die Erde sei rund! Was machen wir dann? Am besten wäre, unverzüglich zum Ende der Welt zu reisen und sich dort kollektiv von der Klippe zu stürzen. Wie die Lemminge! Dann hätten wir es denen Rechten aber ordentlich gezeigt!

Dani erklärt sich zur Bundespräsidentin

Jedenfalls erkläre ich mich hiermit zur neuen Bundespräsidentin! Ned bös sein, aber wenn sich ein Mann mit grüner Unterstützung über alle Naturgesetze hinwegsetzen und diese einfach umdefinieren kann, dann sollte im Grunde jeder die paar Verfassungsgesetze umdeuten dürfen und folglich kann auch ich dann sagen, dass ich ein Amt bekleide!

Und wer mich dabei nicht unterstützt, ist ein … du weißt schon!!!! Beginnt mit N und endet Azi!

So wie der Markus ja niemandem weht tut, wenn er als Vorreiter den Weg für Männer in die Damensauna, das Frauenhaus, die Umkleidekabinen, zu Sportevents, bei denen auch bisher erfolglose Athleten dann plötzlich was reißen, und sonstige Frauen-Exklusivbereiche ebnet, so tu auch ich niemandem weh, wenn ich Bundespräsidentin werde!

Die potentiellen Gegenkandidaten kannst du sowieso an einer Hand abzählen, sind also zu vernachlässigen! Und was ich dem österreichischen Volk an Steuern ersparen werde!!!!
Jede Wahl kostet Geld und das nicht wenig. Von den ganzen Fernsehdiskussionen, mit denen wir behelligt werden, sowie den Plakaten, die wir sehen müssen, möchte ich erst gar nicht anfangen!

Ich werde noch nicht mal groß eine Einschulung brauchen, denn den großen Angelobungs-Assistent-Test habe ich bereits mit Bravour bestanden! Außerdem brauche ich mich vor NIEMANDEM zu rechtfertigen, warum ich Bundespräsidentin werde! Ich bin es eben! Punkt!

Bitte sei so nett und verbreite die frohe Kunde! Ich sehe dich dann NICHT bei der nächsten Angelobungswelle. Außer, ich lade dich ein und du darfst mir einmal assistieren und mir beispielsweise die Tapetentüre aufmachen. Schau ma mal! Versprechen werde ich diesbezüglich nichts!

Liebe Grüße,
Cousine Daniela



Eine Antwort auf „#Brieferl No.344 – Danke Markus! Dani for Bundespräsident!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.